Soroptimist International Deutschland

SOROPTIMIST INTERNATIONAL Deutschland wurde 1930 in Berlin gegründet und hat mittlerweile mehr als 5800 Mitglieder in mehr als 200 Clubs.


Soroptimistinnen sind aktiv in Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Sicherung der Frau und bringen ihre Stellungnahme in die öffentliche Diskussion ein.



So ist beispielsweise SI Deutschland Mitglied im Deutschen Frauenrat, und viele Clubs arbeiten in Landes- und örtlichen Frauenräten mit. Neben diesem gesellschaftspolitischen Engagement agieren Soroptimistinnen als Netzwerk für und von Frauen im Berufs- und auch im Privatleben.


Projekte SI Deutschland


seit 1996: „Kampf gegen Genitalverstümmelung von Frauen und Mädchen“ in Zusammenarbeit mit dem SI-Club Conakry-Soleil in Guinea


seit 2003 „Mentoring Programm“ Förderung von Frauen als Entscheidungsträgerinnen


2009-2013 SOFIA „Soroptimistinnen für Interkulturellen Austausch“


Der SOROPTIMIST INTERNATIONAL Förderpreis wird alle zwei Jahre am Weltfrauentag (8. März) verliehen und würdigt Verdienste um die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft.


Ausgezeichnet werden Frauen, Männer, Personenvereinigungen oder Organisationen, die sich in Deutschland im Rahmen eines konkreten Projekts in besonderer Weise darum verdient gemacht haben.


Der SOROPTIMIST INTERNATIONAL Förderpreis ist mit 20.000 Euro dotiert und zweckgebunden in dem ausgezeichneten Projekt oder einem Folgeprojekt einzusetzen.


Preisträgerinnen:


2008 Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard

2010 Prof. Dr. Dagmar Schipanski

2012 Prof. Jutta Allmendinger Ph. D.